Hochwasserschutzgesetz 2 in Kraft


Im Januar ist das Hochwasserschutzgesetz 2 in Kraft getreten. Mit diesem Gesetz werden für verschiedene Bereiche neue Anforderungen gestellt. So können die Länder zukünftig Hochwasserentstehungsgebiete ausweisen – Gebiete, in denen Starkregen oder Schneeschmelze in kurzer Zeit zu einem Hochwasser führen können. Hier sollen die Flächen vor Versiegelung geschützt und Bauvorhaben ähnlich wie in Überschwemmungsgebieten einer Genehmigungspflicht unterstellt werden. In Überschwemmungsgebieten wird die Errichtung neuer Heizölverbrauchsanlagen verboten, vorhandene Anlagen müssen bis zum 05.01.2020 hochwassersicher nachgerüstet werden.