Schwellenwerte für europaweite Vergaben


Durch entsprechende EU-Verordnung werden die Schwellenwerte für die europaweiten Vergabeverfahren angehoben. Ab 1.1.2018 gelten danach folgende Schwellenwerte:

  • Bauaufträge: 5.548.000 € (bisher 5.225.000 €)
  • Liefer- und Dienstleistungen: 221.000 € (bisher: 209.000 €)
  • Liefer- und Dienstleistungen Sektorenbereich: 443.000 € (bisher: 418.000 €)
  • Liefer- und Dienstleistungen obere/oberste Bundesbehörden: 144.000 € (bisher 135.000 €)